Festes Shampoo ohne Sulfate: Meine Top 4

featured-image-festes-shampoo-ohne-sulfate-pzg3xrtx3q1alktkzvwty6jy3uj7xlndziyayol8g0

Artikel teilen

Inhalt

Du hast das Gefühl, dass dein Shampoo deine Kopfhaut reizt? Dann liegt das möglicherweise daran, dass in deinem Shampoo Sulfate enthalten sind. Ich erkläre dir, was Sulfate sind und warum sie in Shampoos verwendet werden. Außerdem stelle ich dir die Vorteile und 4 Empfehlungen für feste Shampoos ohne Sulfate vor.

Was sind Sulfate und warum werden sie in Shampoos verwendet?

Tenside werden in Shampoos verwendet, um das Haar gründlich zu reinigen und es von Schmutz, Öl und anderen Rückständen zu befreien. Durch sie kommt auch der Schaum zustande, wodurch du das Shampoo besser verteilen kannst. Manche Hersteller setzen bei der Wahl eines Tensids auf sogenannte Sulfate.

Bild Haare waschen

Sulfate sind günstig, haben viel Reinigungskraft und sorgen für viel Schaum im Vergleich zu anderen Tensiden. Allerdings können Sulfate auch die Kopfhaut reizen und das Haar austrocknen. Insbesondere bei Menschen mit empfindlicher Haut, coloriertem oder beschädigtem Haar sind Shampoos mit Sulfaten nicht empfehlenswert.

Ob ein Shampoo Sulfate enthält, erkennst du meist in der Inhaltsliste an dem Wort Sulfate. Die häufigsten Sulfate bei Shampoos sind:

  • Sodium Lauryl Sulfate (SLS)
  • Sodium Laureth Sulfate (SLES)
  • Sodium Coco Sulfate (SCS)

Sodium Coco Sulfate ist ein Sulfat, das aus Kokosöl hergestellt wird. Es ist weniger irritierend als SLS und SLES, aber es kann immer noch Hautirritationen verursachen und das Haar austrocknen. Bei Naturkosmetik ist SCS erlaubt. Daher lohnt sich auch bei Naturkosmetik ein genauerer Blick auf die Inhaltsstoffliste, ob Sodium Coco Sulfate enthalten ist.

Vorteile von festem Shampoo ohne Sulfate

Festes Shampoo ohne Sulfate bietet eine Reihe von Vorteilen für das Haar und die Kopfhaut. Hier sind drei der wichtigsten Vorteile:

  • Sanfte Reinigung: Sulfate können die Kopfhaut reizen und beschädigen. Festes Shampoo ohne Sulfate ist sanfter zur Kopfhaut und ist daher gerade für Menschen mit empfindlicher Kopfhaut geeigneter.
  • Schonender für coloriertes und beschädigtes Haar: Sulfate können das Haar austrocknen und die Farbe ausbleichen. Wenn du coloriertes oder strapaziertes Haar hast, können Sulfate dein Haar zusätzlich beanspruchen.
  • Besser für die Umwelt: Manche Sulfate basieren auf Erdöl und belasten die Mikroorganismen in den Gewässern.

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf verschiedene Produkte. Deshalb kann man nicht per se sagen, dass Sulfate schlecht sind. Wenn du beispielsweise sehr fettiges Haar hast oder oft Haarstyling-Produkte verwendest, kann die Reinigungskraft von Shampoos ohne Sulfate zu schwach sein. Hast du aber eine empfindliche Kopfhaut, coloriertes oder beschädigtes Haar, solltest du ein Shampoo ohne Sulfate verwenden.

Die besten 4 festen Shampoos ohne Sulfate

In den hier ausgewählten festen Shampoos sind keine Sulfate enthalten und es werden nur milde Tenside wie beispielsweise Sodium Cocoyl Isethionate (SCI) verwendet. Da selbst in Naturkosmetik Sulfate wie Sodium Coco Sulfate erlaubt sind, sind fast alle der folgenden Shampoos nicht Naturkosmetik zertifiziert.

Bild festes Shampoo

Dennoch habe ich darauf geachtet, dass die Shampoos möglichst aus natürlichen Inhaltsstoffen aus Bio-Anbau bestehen, in Deutschland produziert werden und die Hersteller generell auf Nachhaltigkeit achten. Auch auf die Inhaltsstoffe habe ich geachtet, es sind keine Parabene, Silikone und Paraffine enthalten.

Festes Shampoo ohne Sulfate von Ayluna

Ayluna hat drei verschiedene feste Shampoos im Sortiment. Du hast eine sensible Kopfhaut? Das feste Shampoo von Ayluna ohne Duftstoffe ist besonders für eine empfindlicher und irritierter Kopfhaut geeignet. Für extra Pflege sorgen Arganöl, Shea- und Kakaobutter.

Die Produkte von Ayluna werden unter fairen Bedingungen in Deutschland in Werkstätten des paritätischen Wohlfahrtsverbandes hergestellt. Außerdem sind die Shampoos Cosmos Organic zertifiziert, es stammen also mind. 95 % der pflanzlichen Inhaltsstoffe aus Bio-Anbau. Leider sorgt das verwendete milde Tensid Sodium Cocoyl Glutamate für sehr wenig Schaum.

Festes Shampoo ohne Sulfate von Klar Seifen

Du hast eine sensible Kopfhaut? Das feste Shampoo Kamille & Brennnessel von Klar Seifen bestens für dich geeignet. Die Kamille beruhigt deine juckende und empfindliche Kopfhaut. Die enthaltene Brennnessel hingegen stärkt dein Haar. Du hast sogar Schuppen oder aber einfach sehr trockene Haare? Auch dafür hat Klar Seifen feste Shampoos im Sortiment.

Die Shampoos von Klar Seifen sind vegan, plastikfrei und biologisch abbaubar. Viele Inhaltsstoffe kommen aus kontrolliert biologischem Anbau. Hergestellt werden die Shampoos in einer Manufaktur in Deutschland.

Festes Shampoo ohne Sulfate von Foamie

Du hast eine trockene Kopfhaut und auch trockenes Haar? Das feste Shampoo mit Aloe vera von Foamie ist genau dafür konzipiert. Die Aloe Vera sorgt für eine Extraportion Feuchtigkeit, während das enthaltene Mandelöl deinem Haar Glanz verleiht.

Die Shampoos von Foamie sind ebenfalls vegan, plastikfrei und werden in Deutschland hergestellt. Von Öko-Test wurden sie sogar mit „sehr gut“ ausgezeichnet. Besonders praktisch: das integrierte Baumwollband, um das Shampoo aufzuhängen. Foamie geht im Thema Nachhaltigkeit noch einen Schritt weiter, denn sie unterstützen die Organisationen „The Ocean Cleanup“ und “Cleanhub”.

Festes Shampoo ohne Sulfate von Duschkind

Auch Duschkind hat ein festes Shampoo für trockenes und strapaziertes Haar im Sortiment. Durch die enthaltene Aloe vera wird deine Kopfhaut und dein Haar mit viel Feuchtigkeit versorgt.

Auf der Website von Duschkind gibt es noch viele weitere feste Shampoos. Sie sind alle vegan, plastikfrei und biologisch abbaubar. Außerdem stammen die Inhaltsstoffe vorwiegend aus biologischem Anbau. Hergestellt werden die Shampoos in Deutschland und Duschkind unterstützt die Organisation „Ozeankind“. Die festen Shampoos sind gleichzeitig auch als Conditioner, Duschgel und Rasiercreme verwendbar.

Fazit

In vielen Shampoos sind Sulfate enthalten, die für die Reinigung deiner Kopfhaut und deines Haares sorgen. Allerdings können Sulfate den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut stören und das Haar auszutrocknen. Gerade bei einer empfindlichen Kopfhaut und trockenem Haar sollte auf Sulfate verzichtet werden. Feste Shampoos ohne Sulfate gibt es beispielsweise von Ayluna*, Klar Seifen*, Foamie* und Duschkind*.

Hast du bereits schlechte Erfahrungen mit Shampoos gemacht, die Sulfate enthalten? Lasse es mich gerne in einem Kommentar wissen! 🙂

*Artikel enthält Provision-Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel
Featured Image Festes Shampoo Anwendung
Festes Shampoo: Anwendung & Vorteile

Du möchtest Müll im Badezimmer sparen? Dann ist ein festes Shampoo eine tolle Alternative zu flüssigem Shampoo. Wie du festes Shampoo anwendest und was es

Featured Image Festes Shampoo fettiges Haaar
Festes Shampoo für fettige Haare

Sie gibt es immer mehr: Feste Shampoos. Sie reduzieren den Plastikverbrauch und sind umweltschonender. Kein Wunder also, dass sie immer beliebter werden. Doch es ist

Featured Image festes Shampoo Schuppen
Festes Shampoo gegen Schuppen

Du willst Schuppen loswerden und vorbeugen? Dennoch möchtest du möglichst auf Plastikmüll in deinem Badezimmer verzichten? Dann probier doch ein festes Anti-Schuppen-Shampoo! Es enthält spezielle

Featured Image Festes Shampoo trockene Kopfhaut
Festes Shampoo für trockene Kopfhaut

Du suchst ein Shampoo, das deine trockene Kopfhaut wirklich beruhigt, Jucken reduziert und Feuchtigkeit spendet? Gleichzeitig möchtest du deinen Plastikmüll im Badezimmer reduzieren und daher